28.2.13

Eltern haben es nicht leicht: Falsches Loben hat Folgen

Es ist offensichtlich wichtig, dass man seine Kinder für ihre Taten lobt und nicht für ihre vermeintlichen persönlichen Eigenschaften:
Eltern loben ihre Kinder auf sehr unterschiedliche Weise: "Du hast hart gearbeitet", "Du bist ein cleveres Mädchen", "Prima" oder "Du hast es geschafft" - all das klingt positiv. In früheren Studien mit Schulkindern hat sich jedoch gezeigt, dass die Art des Lobens unterschiedliche Folgen hat. Formulierungen, mit denen die Eltern unternommene Bemühungen der Kinder loben, lassen Kinder hartnäckiger und erfolgreicher an Aufgaben herangehen. Formulierungen, die das Kind als Person loben, haben jedoch oft den gegenteiligen Effekt.
Hier zum vollständigen Beitrag bei T-Online:
http://www.t-online.de/eltern/kleinkind/id_62127664/erziehung-falsches-loben-kann-kindern-schaden.html

Keine Kommentare: